Geschrieben am

Shure M62 Level-Loc – Teil 1: Überblick

Shure-Level-Loc-HandbuchDIY Recording Equipment: Shure M62 Level-Loc Kompressor Nachbau

Das wird mein nächstes Projekt. Im Original (von 1967) ist dieses Kistchen eine Aussteuerungs-Automatik für Mikrofone. Ein ziemlich radikal arbeitender Kompressor. Irgendwann wurde das Teil berühmt weil es zum trashen von Drumspuren verwendet wurde. Natürlich gibt es inzwischen auch virtuelle Versionen, wie den Devil-Loc von Soundtoys.

Super günstig

Ich baue wieder ein 500er-Modul – so muss ich mich nicht um die Stromversorgung oder ein teures Gehäuse kümmern. Der Schaltplan kommt wieder aus dem Group-DIY-Forum. Ich baue das Teil aus drei Gründen:

  • Trash-Kanäle hab ich beim Mixen von Drums immer sehr gerne eingesetzt
  • der Bausatz ist super rudimentärer – es gibt nur eine gefräste und unbeschriftete Platine – eine neue Herausforderung für mich
  • es ist extrem günstig zu bauen

Die Kosten liegen pro Modul unter 100 Euro. Für Platine und Frontpanel zahle ich rund 35 €, die Bauteile kosten nochmals 35 €. Hinzu kommen nur noch drei Schalter und zwei Potikappen für ca. 15 €. Günstigeres DIY Recording Equipment sind dann höchstens DI-Boxen oder Gitarren-Treter.

DIY Recording Equipment Shure Level-Loc als API 500 Modul - benötigte Bauteile für 2 ModuleIch baue für Stereo gleich zwei Module. Die Bauteile sind natürlich schon eingetrudelt, die Platinen sollten nächste Woche kommen. Die Schalter fehlen noch – diese ordere ich dann mit den letzten fehlenden Teilen für meinen Studer EQ.

Die Kurzgeschichte

Berühmt gemacht hat das Teil übrigens Produzent Tchad Blake (Tom Waits, Peter Gabriel, Pearl Jam, Elvis Costello, Halloween…). Der hat den schnell arbeitenden Kompressor – der eigentlich nur eine Aussteurungs-Automatik für PAs sein sollte – gnadenlos überfahren und den brutzeligen, überkomprimierten Sound zum Andicken dem Originalsignal beigemischt. Klassisch setzt man das für Drum-Gruppen oder Raummikros ein, es kann aber auch auf Vocals oder Gitarren hervorragend funktionieren. Wir werden sehen…

Hier geht’s zum zweiten Teil…

Kommentar verfassen