Veröffentlicht am

Studer 169 EQ – Teil 5: Front Panel und Finale

Studio-Equipment selber bauen – Studer EQ 169 im API 500 Format

studer-eq-api-500-fertigSie sind fertig: Ein Pärchen selbstgebaute EQs, nach meinen Wünschen modifiziert und meinem eigenen Front Panel! Wie geil ist das denn bitteschön?! 🙂

Bevor es soweit war, gab’s aber noch Hürden zu nehmen und Fehler auszubügeln…

Studer 169 EQ – Teil 5: Front Panel und Finale weiterlesen

Veröffentlicht am

Grayhill Drehschalter Update für Colour

grayhill-switch-56-seriesJetzt geht’s den Colour Modulen noch mal an den Kragen: die stufenlosen Potis fliegen raus und dafür gibt es ein Add-On mit  Grayhill-Drehschaltern – dem Ferrari unter den Schaltern.

Das bringt einen kleinen Nachteil, aber jede Menge Verbesserungen mit sich… Grayhill Drehschalter Update für Colour weiterlesen

Veröffentlicht am

Abbey Roads REDD EQ – Passiver EQ (Teil 1)

passiver-eq-im-redd-mischpult
REDD-Console, Foto: Kevin Whitlock

Oppa sagte immer: „Früher hatten wir ja nichts.“ Das traf aber nicht nur auf Opa zu, sondern auch auf die ersten Tonstudios. Es gab kein Equipment von der Stange sondern alles musst selbst erdacht und gebaut werden. In den Abbey Road Studios waren dies Anfang der 60er Jahre die REDD Console – ein Röhrenmischpult mit einem Zweiband-EQ: Hi- und Low-Shelf.

Diese Klangregelung baue ich gerade nach. Aber es steckt noch mehr in der Kiste… Abbey Roads REDD EQ – Passiver EQ (Teil 1) weiterlesen

Veröffentlicht am

Shure M62 Level-Loc – Teil 2: Löten auf gefräster Platine

platine-bestuecken-animation

Hier geht’s zum ersten Teil des Artikels…

Lässt man sich eine Platine fräsen hat das ernste Konsequenzen: das erste Model verschwindet irgendwo zwischen England und Germany in der Post, man produziert unglaublich viel Kurzschlüsse und man hat am Ende einen ziemlich fetten Effektkompressor, der doch mehr kann als gedacht. Bevor wir zum Video mit den Hörbeispielen kommen, erst einmal eine kleine Lötgeschichte… Shure M62 Level-Loc – Teil 2: Löten auf gefräster Platine weiterlesen

Veröffentlicht am

Zwischenstand DIY-Projekte Juni 2014

Alter – das braucht alles ewig!

zwischenstand-diy-projekt-juli-goetzDas habe ich bereits begriffen. Bis dann die richtigen Teile bestellt, verfügbar und auch ausgeliefert sind vergehen oft Wochen, manchmal Monate. Und erst wenn das betreffende Teil da ist, kann man sicher sein, dass es auch passt, denn von einem Bauteil gibt es oft 30, 40 oder 50 minimal verschiedene Kombinationen. Und die Shops zeigen immer nur ein Beispiel-Bild… Datenblätter lesen macht keinen Spaß!

Die aktuelle Lage

Jetzt geht’s aber endlich weiter! Die Frontpanels für den Studer EQ sind gekommen – fehlt nur noch die Halterung für die LED. Lieferzeit 4 Wochen…

Die Frontpanels und Platinen für den LVL_LOK sind im zweiten Anlauf gekommen – die erste Sendung hat die Post verschluckt. Einige Bauteile waren falsch, einige fehlten. Ich hab schon mit Löten begonnen – die absolute Hölle! Aber das erzähle ich ich separat nochmals ausführlich.

Wieso Beatles?

Außerdem gibt’s ein super spannendes neues Projekt! Nur soviel vorab: es wird richtig teuer (hab schon 170 € nur für Schalter ausgegeben), richtig viel zu improvisieren geben (kein fertiges 500er Modul) und es hat etwas mit den Abbey Road Studios zu tun… Mehr in Kürze! 🙂

Veröffentlicht am

Saturation Effekt DIY RE Colour (Teil 2)

FET-modul-kalibrierenDie gute Nachricht zuerst: das Modul läuft und produziert schöne saturation Effekte. Interessant, wie so ein Trafo auf verschiedene Frequenzen reagiert!

Aber erst einmal gibt es noch zwei weitere „Farben“ zu bauen und außerdem noch ein weiteres Modul für Stereo-Anwendungen…

Saturation Effekt DIY RE Colour (Teil 2) weiterlesen

Veröffentlicht am

Sättigungseffekte DIY Recording Equipment Colour (Teil 1)

Bauteile des DIY Recording Equipment ColourWir alle lieben die Sättigungseffekte die bestimmte Bauteile in analoger Hardware bringen. Statt aber noch einen weiteren EQ oder Kompressor zu designen, hatte Peterson Goodwyn aus Philadelphia eine ziemlich gute Idee: Er baute eine günstige Hardware ohne Bling Bling und Extras, die ausschließlich analoge Sättigungseffekte erzeugt. Guten Tag DIY Recording Equipment Colour!

Im November 2013 als Croudfunding Kampagne gestartet, hat das API 500 Colour Modul allerdings noch einen besonderen Twist

Sättigungseffekte DIY Recording Equipment Colour (Teil 1) weiterlesen

Veröffentlicht am

Zwischenstand: Studer EQ – Welche Farbe

Es sind fast alle Teile da um die Kisten fertig zu modifizieren. Nur das Breadboard für den Test fehlt noch. Übrigens beides Sonntag abends bestellt. Heute am Donnerstag kam die Lieferung aus den USA – das Paket aus Deutschland fehlt noch.

Jetzt bleibt die große Frage:
Purple, Amber oder doch Hyper Red?

Veröffentlicht am

Shure M62 Level-Loc – Teil 1: Überblick

Shure-Level-Loc-HandbuchDIY Recording Equipment: Shure M62 Level-Loc Kompressor Nachbau

Das wird mein nächstes Projekt. Im Original (von 1967) ist dieses Kistchen eine Aussteuerungs-Automatik für Mikrofone. Ein ziemlich radikal arbeitender Kompressor. Irgendwann wurde das Teil berühmt weil es zum trashen von Drumspuren verwendet wurde. Natürlich gibt es inzwischen auch virtuelle Versionen, wie den Devil-Loc von Soundtoys.

Shure M62 Level-Loc – Teil 1: Überblick weiterlesen

Veröffentlicht am

Studer 169 EQ – Teil 4: Endlich Stereo (mit Demo Video)

zwei-studer-169-eqs-im-500er-Rack-ohne-Frontpanel-TestStudio-Equipment selber bauen – Studer EQ 169 im API 500 Format

Das zweite Modul läuft! Dafür hab ich schon wieder den falschen Schalter gekauft und die Vorwiderstände für die LEDs vergessen.

Jetzt konnte ich den EQ auch mal auf der Summe ausprobieren und hier zeigt sich, dass ich dringend noch die Frequenzmodifikation für das High Shelf Band machen muss. 12kHz ist doch ziemlich niedrig – zumindest für meine Produktionen.

Hier habe ich ein kleines Demo-Video mit einem ersten Höreindruck für euch…

Studer 169 EQ – Teil 4: Endlich Stereo (mit Demo Video) weiterlesen